Loading...

Author: misterilms

Home / Author Archive

Richie Kotzen live in Köln

Das letzte Konzert vor den Sommerferien führte mich (wie so oft) nach Köln. Richie Kotzen spielte im Bürgerhaus Stollwerck. Keine Vorband, nur Richie Kotzen samt Band. Was soll ich sagen:

Andrea Belfi live in Köln

Der Support von Thom Yorke war eine Sache für sich. Andrea Belfi ist italienischer Percussionist mit einem gehörigen Anteil Elektrosounds. Und Stroboskop Licht. Es war .. nicht schön. Nein, mich

Thom Yorke live in Köln

Puuuh. Radiohead habe ich mir ja über die Jahre schöngehört, zähle mich quasi als Fan. Thom Yorke solo ist aber eine ganz andere Baustelle, wie ich feststellen musste. So war

Glen Hansard live in Düsseldorf

Den Support von Eddie Vedder konnte ich nur während des Fotografierens wahrnehmen, mussten wir Fotografen doch nach den drei Songs des Supports aus der Halle. Schade, denn mich packte eine

Eddie Vedder live in Düsseldorf

Ich musste nicht lange überlegen, als man mich fragte, ob ich nicht eventuell Eddie Vedder fotografieren möchte. Gemeinsam mit Support Glen Hansard trat der Frontmann von Pearl Jam Ende Juni

Dead Can Dance live in Bochum

Mein zweites Dead Can Dance Konzert. Ich kann mich noch erinnern, dass ich die Band vor ca. sieben Jahren schon mal in Köln in der Philharmornie sah. Seinerseit war ich

The Tallest Man On Earth live in Köln

Das Timing war nicht perfekt. Genau an dem Pfingstwochenende, wo musikbegeisterte Menschen in Scharen zu Open Air Festivals strömen, fand im Kölner E-Werk das Konzert des schwedischen Singer und Songwriter

Amyjo Doh & The Spangles live in Köln

Die Vorband von Peter Doherty machte mir viel Freude. Allgemein kamen Amyjo Doh und ihre Band gut beim Publikum an. Amyjo Doh ist .. die Schwester von Peter Doherty. Ihr

Peter Doherty live in Köln

Peter Doherty, die Skandalnudel aus Großbritannien. Ja, er lebt immer noch. Als ich im Vorfeld des Konzerts gefragt wurde, ob ich diesen Künstler übernehmen könne, habe ich kurz nach seinen

Skindred live in Köln

So schlimm ich nun auch Disturbed fand: die Vorband Skindred war toll! Musikalisch waren die Engländer nun nicht wirklich meine Baustelle, aber als Konzertfotograf hatte ich im Graben ungemein viel